Verbandsprofil des DGV

Mit­tei­lun­gen des DGV

 

Die Ver­bands­zeit­schrift des Deutschen Germanistenverbandes er­scheint vier­tel­jähr­lich bei V&R uni­press und the­ma­ti­siert Fra­ge­stel­lun­gen aller ger­ma­nis­ti­schen Teil­dis­zi­pli­nen.

Die „Mit­tei­lun­gen des Deutschen Germanistenverbandes (MDGV)“ richten sich an alle, die sich für Fra­ge­stel­lun­gen der ger­ma­nis­ti­schen Teil­dis­zi­pli­nen in­ter­es­sie­ren und sich über ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen in­for­mie­ren möchten.

Pro Jahr­gang werden drei Hefte durch die Gesellschaft für Hochschulgermanistik im DGV und ein Heft durch den Fachverband Deutsch im DGV betreut. Die Fach­zeit­schrift kon­zen­triert sich je Heft auf ein Schwer­punkt­the­ma mit Bei­trä­gen zu fach­wis­sen­schaft­li­chen, fach­di­dak­ti­schen und wissenschafts- wie bil­dungs­po­li­ti­schen Ent­wick­lun­gen. Die re­gel­mä­ßi­ge Rubrik „Ak­tu­el­les Forum“ bietet er­gän­zend einen Beitrag zu Fragen von Di­dak­tik und Deutsch­un­ter­richt und richtet sich be­son­ders an Deutschlehrer*innen.

Das ak­tu­el­le Heft 3 | 2020

Allgemeine Informationen

Abonnement der MDGV

Mit­glie­der des DGV er­hal­ten die „Mit­tei­lun­gen des Deutschen Germanistenverbandes“ kos­ten­frei. Die Hefte werden quar­tals­wei­se direkt von unserem Part­ner­ver­lag V&R uni­press an alle Mit­glie­der ver­sandt.

Neue Postanschrift?

Bitte denken Sie daran, uns eine Än­de­rung Ihrer Post­an­schrift mit­zu­tei­len, damit wir unsere Da­ten­bank ak­tua­li­sie­ren und Ihnen die MDGV auch wei­ter­hin zu­sen­den können! Kon­tak­tie­ren Sie hierfür bitte die Ge­schäfts­stel­le des DGV.

Zu­sätz­lich kann ein Online-Zugang zu den „Mit­tei­lun­gen“ auf den Seiten des Verlags frei­ge­schal­tet werden, der auch den Zugriff auf bereits er­schie­ne­ne Hefte er­mög­licht:

Re­gis­trie­rung als Neu­kun­de
(Screen­shot von der Seite des Verlags):

Frei­schal­tung des Online-Zugriffs
(Screen­shot von der Seite des Verlags):

  1. Warten Sie den ersten Versand der „Mit­tei­lun­gen“ von V&R an Sie ab: Erst wenn Sie von unserem Part­ner­ver­lag als neues Ver­bands­mit­glied und somit Abonnent*in der „Mit­tei­lun­gen“ erfasst worden sind, kann der Online-Zugang frei­ge­schal­tet werden.
  2. Melden Sie sich auf den Seiten von V&R als Kunde an: Hierfür nehmen Sie ein­ma­lig eine Re­gis­trie­rung vor, bei der Sie Ihre Kon­takt­da­ten und eine E‑Mail-Adresse angeben sowie ein per­sön­li­ches Pass­wort fest­le­gen müssen.
  3. Schal­ten Sie Ihren Online-Zugang zu den „Mit­tei­lun­gen“ frei: Wenn Sie in Ihrem neuen Kun­den­kon­to ein­ge­loggt sind, wählen Sie die Rubrik Abon­ne­ments aus und geben unter „Abon­ne­ment frei­schal­ten“ Ihre Abo­num­mer und Post­leit­zahl ein.

Ihre per­sön­li­che Abo­num­mer setzt sich aus dem Kürzel des Ver­ban­des und Ihrer Mit­glieds­num­mer zu­sam­men, lautet also z. B. „DGV123456“. Ihre Mit­glieds­num­mer ist Ihnen mit­ge­teilt worden, als Sie dem DGV bei­getre­ten sind, und auf jedem Päck­chen der „Mit­tei­lun­gen“ ab­ge­druckt.

Als Post­leit­zahl geben Sie bitte die Post­leit­zahl der­je­ni­gen Adresse an, zu der Ihnen die „Mit­tei­lun­gen“ zu­ge­stellt werden.

Au­ßer­halb einer Mit­glied­schaft im DGV können die „Mit­tei­lun­gen“ zu 52,00 € zzgl. Ver­sand­kos­ten jähr­lich abon­niert werden. Ein­zel­hef­te der „Mit­tei­lun­gen“ können zu je 16,00 € zzgl. Ver­sand­kos­ten er­wor­ben werden.

Überzeugen Sie sich selbst

Werden Sie Mit­glied

Als Mit­glied des DGV stärken Sie die Stimme der deutschen Ger­ma­nis­tik

und pro­fi­tie­ren von vielen Vor­tei­len.

Jetzt in­for­mie­ren

Inhaltliche Einblicke

Schwerpunkthemen der MDGV

Im Online-Archiv des Verlags V&R uni­press er­hal­ten Sie einen Über­blick über alle Themen seit Heft 1 | 2010. Einige Bei­trä­ge sind zudem kos­ten­los her­un­ter­lad­bar.

Die Über­sicht an dieser Stelle wird aktuell für Sie auf­be­rei­tet. In Kürze können Sie hier auch die Themen älterer Jahr­gän­ge der „Mit­tei­lun­gen des Deutschen Germanistenverbandes“ ein­se­hen.

67. Jahrgang | 2020

Heft 4 | 2020

Heft 3 | 2020
Frieder von Ammon und Le­on­hard Herr­mann (Hg.): Ge­gen­warts­li­te­ra­tur­for­schung. Po­si­tio­nen – Pro­ble­me – Per­spek­ti­ven
Björn Roth­stein, Michael Beiß­wen­ger, Steffen Gail­ber­ger, Miriam Morek und Ca­ro­li­ne Schutt­kow­ski: Ak­tu­el­les Forum: Sprachlich-Literarisches Lernen und Deutsch­di­dak­tik (SLLD): In­for­ma­tio­nen zu einer neuen deutsch­di­dak­ti­schen Pu­bli­ka­ti­ons­art

Heft 2 | 2020
Torsten Mergen (Hg.): Prü­fungs­for­ma­te

Heft 1 | 2020
Anette Sosna und Markus Rieder-Ladich (Hg.): Li­te­ra­tur und Bildung
Tanja Weber: Ak­tu­el­les Forum: Zur kom­ple­xen Se­ria­li­tät in Babylon Berlin

66. Jahrgang | 2019

Heft 4 | 2019
Doris To­p­hin­ke, Elvira To­pal­o­vic und Ka­tha­ri­na J. Rohlfing (Hg.): Sprach­struk­tu­rel­le Modelle. Kon­ver­gen­zen theo­re­ti­scher und em­pi­ri­scher For­schung

Heft 3 | 2019
Al­brecht Haus­mann, Volker Michel und Ariane Rau (Hg.): Die Di­gi­ta­li­sie­rung der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­ti­on in der Ger­ma­nis­tik. In­for­mie­ren – Re­cher­chie­ren – Pu­bli­zie­ren – Par­ti­zi­pie­ren
Chris­ti­ne Ott: Ak­tu­el­les Forum: Das Deutsch­buch als For­schungs­ge­gen­stand – eine Be­stands­auf­nah­me

Heft 2 | 2019
Jörn Brüg­ge­mann (Hg.): Bitte schön sach­lich! Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che und ‑di­dak­ti­sche Per­spek­ti­ven auf Sach­tex­te und Sach­text­lek­tü­ren
Knut Stir­n­e­mann: Ak­tu­el­les Forum: Sprache ent­de­cken. Ak­ti­vie­ren­de Zugänge zu sprach­li­chen Phä­no­me­nen

Heft 1 | 2019
Elvira To­pal­o­vic und Jan Standke (Hg.): Deutsch­di­dak­tik 2000–2018. De­bat­ten – Ent­wick­lun­gen – Per­spek­ti­ven

65. Jahrgang | 2018

Heft 4 | 2018
Beate Kennedy und Nine Miedema (Hg.): Zeit

Heft 3 | 2018
Gisela Beste, Chris­ti­an Plien und Sabine Anselm (Hg.): Me­di­en­bil­dung trifft Deutsch­un­ter­richt

Heft 2 | 2018
Mark-Georg Dehr­mann und Al­brecht Haus­mann (Hg.): Prekär. Be­rich­te, Po­si­tio­nen und Kon­zep­te zur Lage des ger­ma­nis­ti­schen ›Mit­tel­baus‹

Heft 1 | 2018
Inci Bozkaya, Cor­ne­lia Her­be­richs und Anette Sosna (Hg.): Il­lus­trier­te Flug­blät­ter der Frühen Neuzeit im Deutsch­un­ter­richt

64. Jahrgang | 2017

Heft 4 | 2017
Petra Scheyer und Shari Costa (Hg.): Nach­kriegs­li­te­ra­tur im Deutsch­un­ter­richt

Heft 3 | 2017
Anja Becker und Al­brecht Haus­mann (Hg.): Mit­tel­nie­der­deut­sche Li­te­ra­tur

Heft 2 | 2017
Hen­drik­je Schauer und Marcel Lepper (Hg.): Ger­ma­nis­tik in der DDR

Heft 1 | 2017
Nine Miedema (Hg.): The­men­heft Ger­ma­nis­tik in Europa: Forschungs- und Aus­bil­dungs­per­spek­ti­ven