Verbandsprofil des DGV

Mitteilungen des DGV

 

Die Verbandszeitschrift des Deutschen Germanistenverbandes erscheint vierteljährlich bei V&R unipress und thematisiert Fragestellungen aller germanistischen Teildisziplinen.

Die „Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes (MDGV)“ richten sich an alle, die sich für Fragestellungen der germanistischen Teildisziplinen interessieren und sich über aktuelle Entwicklungen informieren möchten.

Die Fachzeitschrift konzentriert sich je Heft auf ein Schwerpunktthema mit Beiträgen zu fachwissenschaftlichen, fachdidaktischen und wissenschafts- wie bildungspolitischen Entwicklungen. Daneben liefern die „Mitteilungen“ aktuelle Informationen aus Verband, Fach- und Hochschulöffentlichkeit. Die Rubrik „Aktuelles Forum“ bietet ergänzend einen Beitrag zu Fragen von Didaktik und Deutschunterricht und richtet sich besonders an Deutschlehrer*innen.

Das aktuelle Heft 2 | 2020

Allgemeine Informationen

Abonnement der MDGV

Mitglieder des DGV erhalten die „Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes“ kostenfrei. Die Hefte werden quartalsweise direkt von unserem Partnerverlag V&R unipress an alle Mitglieder versandt.

Neue Postanschrift?

Bitte denken Sie daran, uns eine Änderung Ihrer Postanschrift mitzuteilen, damit wir unsere Datenbank aktualisieren und Ihnen die MDGV auch weiterhin zusenden können! Kontaktieren Sie hierfür bitte die Geschäftsstelle des DGV.

Zusätzlich kann ein Online-Zugang zu den „Mitteilungen“ auf den Seiten des Verlags freigeschaltet werden, der auch den Zugriff auf bereits erschienene Hefte ermöglicht:

Registrierung als Neukunde
(Screenshot von der Seite des Verlags):

Freischaltung des Online-Zugriffs
(Screenshot von der Seite des Verlags):

  1. Warten Sie den ersten Versand der „Mitteilungen“ von V&R an Sie ab: Erst wenn Sie von unserem Partnerverlag als neues Verbandsmitglied und somit Abonnent*in der „Mitteilungen“ erfasst worden sind, kann der Online-Zugang freigeschaltet werden.
  2. Melden Sie sich auf den Seiten von V&R als Kunde an: Hierfür nehmen Sie einmalig eine Registrierung vor, bei der Sie Ihre Kontaktdaten und eine E-Mail-Adresse angeben sowie ein persönliches Passwort festlegen müssen.
  3. Schalten Sie Ihren Online-Zugang zu den „Mitteilungen“ frei: Wenn Sie in Ihrem neuen Kundenkonto eingeloggt sind, wählen Sie die Rubrik Abonnements aus und geben unter „Abonnement freischalten“ Ihre Abonummer und Postleitzahl ein.

Ihre persönliche Abonummer setzt sich aus dem Kürzel des Verbandes und Ihrer Mitgliedsnummer zusammen, lautet also z. B. „DGV123456“. Ihre Mitgliedsnummer ist Ihnen mitgeteilt worden, als Sie dem DGV beigetreten sind, und auf jedem Päckchen der „Mitteilungen“ abgedruckt.

Als Postleitzahl geben Sie bitte die Postleitzahl derjenigen Adresse an, zu der Ihnen die „Mitteilungen“ zugestellt werden.

Außerhalb einer Mitgliedschaft im DGV können die „Mitteilungen“ zu 52,00 € zzgl. Versandkosten jährlich abonniert werden. Einzelhefte der „Mitteilungen“ können zu je 16,00 € zzgl. Versandkosten erworben werden.

Überzeugen Sie sich selbst

Werden Sie Mitglied

Als Mitglied des DGV stärken Sie die Stimme der deutschen Germanistik

und profitieren von vielen Vorteilen.

Jetzt informieren

Inhaltliche Einblicke

Schwerpunkthemen der MDGV

Im Online-Archiv des Verlags V&R unipress erhalten Sie einen Überblick über alle Themen seit Heft 1 | 2010. Einige Beiträge sind zudem kostenlos herunterladbar.

Die Übersicht an dieser Stelle wird aktuell für Sie aufbereitet. In Kürze können Sie hier auch die Themen älterer Jahrgänge der „Mitteilungen des Deutschen Germanistenverbandes“ einsehen.

67. Jahrgang | 2020

Heft 4 | 2020

Heft 3 | 2020

Heft 2 | 2020
Torsten Mergen (Hg.): Prüfungsformate

Heft 1 | 2020
Anette Sosna und Markus Rieder-Ladich (Hg.): Literatur und Bildung
Tanja Weber: Aktuelles Forum: Zur komplexen Serialität in Babylon Berlin

66. Jahrgang | 2019

Heft 4 | 2019
Doris Tophinke, Elvira Topalovic und Katharina J. Rohlfing (Hg.): Sprachstrukturelle Modelle. Konvergenzen theoretischer und empirischer Forschung

Heft 3 | 2019
Albrecht Hausmann, Volker Michel und Ariane Rau (Hg.): Die Digitalisierung der Wissenschaftskommunikation in der Germanistik. Informieren – Recherchieren – Publizieren – Partizipieren
Christine Ott: Aktuelles Forum: Das Deutschbuch als Forschungsgegenstand – eine Bestandsaufnahme

Heft 2 | 2019
Jörn Brüggemann (Hg.): Bitte schön sachlich! Literaturwissenschaftliche und -didaktische Perspektiven auf Sachtexte und Sachtextlektüren
Knut Stirnemann: Aktuelles Forum: Sprache entdecken. Aktivierende Zugänge zu sprachlichen Phänomenen

Heft 1 | 2019
Elvira Topalovic und Jan Standke (Hg.): Deutschdidaktik 2000-2018. Debatten – Entwicklungen – Perspektiven

65. Jahrgang | 2018

Heft 4 | 2018
Beate Kennedy und Nine Miedema (Hg.): Zeit

Heft 3 | 2018
Gisela Beste, Christian Plien und Sabine Anselm (Hg.): Medienbildung trifft Deutschunterricht

Heft 2 | 2018
Mark-Georg Dehrmann und Albrecht Hausmann (Hg.): Prekär. Berichte, Positionen und Konzepte zur Lage des germanistischen ›Mittelbaus‹

Heft 1 | 2018
Inci Bozkaya, Cornelia Herberichs und Anette Sosna (Hg.): Illustrierte Flugblätter der Frühen Neuzeit im Deutschunterricht

64. Jahrgang | 2017

Heft 4 | 2017
Petra Scheyer und Shari Costa (Hg.): Nachkriegsliteratur im Deutschunterricht

Heft 3 | 2017
Anja Becker und Albrecht Hausmann (Hg.): Mittelniederdeutsche Literatur

Heft 2 | 2017
Hendrikje Schauer und Marcel Lepper (Hg.): Germanistik in der DDR

Heft 1 | 2017
Nine Miedema (Hg.): Themenheft Germanistik in Europa: Forschungs- und Ausbildungsperspektiven