Vom 22. bis zum 25. September 2019 fand an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken der 26. Germanistentag des Deutschen Germanistenverbandes mit etwa 600 Teilnehmer*innen statt.

Auch in den Medien fand die Tagung ein breites Echo. Berichtet wurde unter anderem über das Thema „Zeit“, konkret die Lese-Zeit, über Dystopien und Utopien in der Gegenwartsliteratur und über die Diskussion zur prekären Situation des wissenschaftlichen Nachwuchses.